Kontakt / Contact

[de] Benutz dieses Formular, um mit mir Kontakt aufzunehmen, z.B. für jegliche Art Anfragen zur Website oder zu den Fotos. Zu Deinen Angaben wird noch deine IP-Adresse gespeichert.
[en] Use this form to contact me regarding any of my content on this website. Your IP address will be saved with your request.

Dein Name / Your Name:


Betreff / Subject:


Deine E-Mail Adresse / Your E-Mail Address:


Deine Mitteilung / Your Message:



AbbrechenAbbrechen / Cancel





Einloggen / Anmelden

Derzeit kannst du dich mit Facebook oder Twitter auf meiner Website einloggen. Das geht recht fix.


Facebook Login mit Facebook

Twitter Login mit Twitter

Login mit Instagram

AbbrechenAbbrechen




 
PierreW.de - Startseite
Social:
Twitter Facebook Flickr Xing Google Plus
   INFO   
Noch läuft der Blog via Tumblr.. demnächst zieht er endlich auf meinen eigens entwickelten Blog um und dann gibts auch wieder viel mehr Beiträge :-)

Zurück zur Übersicht
   BLOGROLL   
Blogs von Freunden und Bekannten: Dein Blog soll hier erscheinen? Schreib mich über das Kontaktformular an! :-)

4,5 Stunden Verspätung mit der Bahn dank Unwetter

Unwetter-Versp

Seit über einem halben Jahr habe ich ja dank der Arbeit eine BahnCard 100 und habe bisher noch kein einziges mal hier über meine Abenteuer bei den ganzen Bahnfahrten berichtet. Dieses mal aber hab ich eine kleine Story, natüüürlich mit Fotos, von der Fahrt von München nach Berlin am 6. August 2013. 

Fröhlich und besten Gewissens stieg ich um 17:15 Uhr in München in den ICE 1502, mit den Unwettern im Hintergedanken, und hoffte, pünktlich um 23:18 Uhr Berlin zu erreichen (am Ende war ich um 3:38 Uhr dort). Tjahaha, bis Nürnberg ging das ja noch ganz gut, aber der schwarze Himmel im Westen verhieß nichts Gutes. Nach der Ankunft in Nürnberg war dann die Weiterfahrt auf unbestimmte Zeit nicht möglich. 

Düster wars, ein starkes Unwetter zog auf, heftiger Platzregen und Hagel schlugen auf den Zug ein. 
Gewitter in Nürnberg / Mit Zug gestrandet

Geschüttet hats eine gute Stunde weiterhin so stark:
Gewitter in Nürnberg / Mit Zug gestrandet

Hinter unserem ICE weiter normaler Betrieb. Nur Richtung Bamberg war alles zu - da, wo wir durch wollten. :-)
Mit ICE gestrandet in Nürnberg

Auch vor dem Bahnhof viel Regen
Platzregen vor dem Nürnberger Hauptbahnhof

Drinnen das Unheil an der Anzeigetafel - viele Verspätungen von mehr als 60 Minuten. 
Mit ICE gestrandet in Nürnberg

Zwischendurch habe ich dann versucht, mal Blitze zu fotografieren ohne Stativ aus der freien Hand - und hatte immerhin 1x Erfolg ;-)
Freihandfoto von Blitz über Nürnberg

Nach 2 Stunden - die Verspätung wurde immer 30 Minutenweise angehoben - kam dann der ICE 1500 aus München nach Leipzig, welcher dann an unseren Zug angekoppelt wurde. Somit war unser ICE 1502 dann auch Teil von ICE 1500 - womit unser neuer Endhalt Leipzig wurde.
Mit ICE gestrandet in Nürnberg

Nach dem Unwetter gab es eine unheimliche Lichtstimmung Richtung Süden:
Sonnenuntergang nach Gewitter in Nürnberg

Grund war dieser wunderbare Sonnenuntergang
Sonnenuntergang nach Gewitter in Nürnberg

Als wir dann nach 2,5 Stunden endlich weiter gefahren sind, bot sich noch aus dem Zug dieses Bild:
Die Fahrt ging weiter bei diesem Sonnenuntergang

Nachts um 0:45 Uhr in Leipzig angekommen gab es dann gar keine Informationen mehr, wie es nach Berlin weitergeht, bis um 1:10 Uhr ein verspäteter ICE 1602 aus München uns um 1:35 Uhr dann Richtung Berlin gefahren hat. Wohlgemerkt: Der ICE 1602 fuhr eine Stunde vor meinem ICE 1502 in München los, hatte also noch eine viel stärkere Verspätung eingefahren als mein Zug. Auf dem Weg musste ein weiterer Unwetterschaden umfahren werden und um 3:36 Uhr haben wir Berlin endlich erreicht :-) Zum Glück ohne von mir gemeuchelte Touris, die im Ruheabteil gelärmt haben. ;-)
ca. 4 Stunden später. Sehr großzügiges ca. :)

Der ICE 1602 war knapp 5 Stunden (Oder wie hier am Anzeiger: ca. 4 Stunden) verspätet in Berlin angekommen. Mit dem Nachtbus der Linie N40 ging es dann nach Hause. Taxis waren nicht zu bekommen. 

Fazit: Bis Leipzig gute Informationspolitik im Zug, dort vor Ort kurzweilig schwache Informationen (bis zu falschen Informationen im ICE 1500) aber letztendlich doch am Ziel angekommen. Und weil viele gefragt haben: Nein, es gab keine Entschädigung, denn Unwetterschäden sind höhere Gewalt, da gibts keine Kohlen :)

17.08.
2013

Kategorien
PierreW.de

Kommentare
Keine. Be the first!

Teilen
Per E-Mail teilen Per Twitter teilen  Auf Facebook teilen Auf Google Plus teilen 

 

Kommentare

Deine Meinung ist mir wichtig!

Ich freue mich über deine Meinung - jedoch kannst du nur kommentieren, wenn du eingeloggt bist. Das geht aber ganz schnell: [Anmelden]